Einige Meilensteine der Vereinsgeschichte

25. November 2015

Das virtuelle Zuhause des Fischereivereins erfährt eine Generalüberholung. Die Vereinshomepage wird auf eine komplett neue Basis gestellt, mit neuen Inhalten, neuer Technik und frischem Design.

14. November 2015

Der 1. Vorsitzende, Christof Kehle, wird zum Vizepräsidenten des Landesfischereiverbands Baden-Württemberg e.V. (LFVBW) gewählt. Der LFVBW war jüngst durch eine Verschmelzung aus vier baden-württembergischen Fischereiverbänden hervorgegangen.

Herbst 2015

Die Außenfassade des Vereinsheims wird unter Einsatz zahlreicher ehrenamtlicher Arbeitsstunden grundlegend saniert, mit einem neuen großen Vereinswappen an der Fassade als krönendem Abschluss.

2015

50 Jahre Fischereiverein - dieses Jubiläum wird mit einem Sommerfest im Biergarten neben dem Vereinsheim begangen. Eine umfangreiche Festschrift beleuchtet auf über 50 Seiten mit zahlreichen Bildern unser aktuelles Vereinsangebot und blickt zurück auf unsere 50-jährige Vereinsgeschichte.

 

Nachfolgende Meilensteine sind ein Auszug aus der Chronik des Fischereivereins, die im Rahmen unserer Festschrift zum 50-jährigen Vereinsjubiläum veröffentlicht wurde.

Herbst 2014

Das undichte Dach des Vereinsheims wird unter größtmöglicher Eigenleistung neu eingedeckt.

Frühjahr 2013

Das baufällige Dach der Hütte auf dem Vereinsgelände in Dillingen wird in Eigenleistung komplett saniert; die Hütte dient dem Verein schon seit der Anpachtung des Geländes in den 1960er Jahren insbesondere zur Lagerung der für die Bewirtschaftung des Geländes benötigten Gerätschaften.

Frühjahr 2011

Der Fischereiverein beteiligt sich über mehrere Wochen mit einem großen Aquarium an der Ausstellung "Die Fils. Fluss - Landschaft - Menschen" aus Anlass der Ersterwähnung der Fils vor 1.150 Jahren.

23. Januar 2010

Karl Hufschmied und Peter Treuter werden wegen ihrer langjährigen Verdienste im Vorstand und als Ausbilder zur Fischerprüfung zu Ehrenmitgliedern ernannt.

2. August 2008

Der Fischereiverein beteiligt sich zum ersten Mal seit Ende der 1970er Jahre wieder mit einem eigenen Programmpunkt am Geislinger Schülerferienprogramm. Seither heißt es in den Ferien jährlich einmal "Karpfen, Hecht und Lagerfeuer"!

27. Januar 2007

Gründungsmitglied Heinz Höche wird nach 42-jähriger Tätigkeit im Vereinsvorstand, davon 30 Jahre als Vorsitzender, zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Der Fischereiverein bekommt zum zweiten Mal seit Vereinsgründung einen neuen 1. Vorsitzenden: Schriftführer Christof Kehle folgt auf Heinz Höche, Arbeitsdienstleiter Hans-Walter-Vetter auf den scheidenden 2. Vorsitzenden Karl Hufschmied.

15. Dezember 2005

Das gesamte Gebäude Schlachthausstraße 20 kann erworben werden. Nach umfassender Renovierung und Einbau von Sanitäreinrichtungen dient es fortan als "Vereinsheim" für Veranstaltungen und für den jährlichen Lehrgang auf die staatliche Fischerprüfung.

9. Juli 2005

40 Jahre Fischereiverein - der Verein erreicht an diesem Tag das "Schwabenalter" und feiert seinen 40. Geburtstag mit dem Königsfischen und anschließendem Seenachtsfest bei Spanferkel und Musik.

24. August 2004

Den Vereinsverantwortlichen gelingt der Erwerb des See III, der notarielle Kaufvertrag wird abgeschlossen.

24. Januar 2004

Gründungsmitglied Peter Schweizer wird wegen seiner langjährigen Verdienste als 1. Gewässerwart zum Ehrenmitglied ernannt. Er scheidet aus dem Vorstand aus, der Fischereiverein bekommt mit Michael Pflüger den zweiten Gewässerwart seit Vereinsgründung.

Frühjahr 2003

Der Fischereiverein geht mit einer eigenen Homepage online; dort erfahren Mitglieder und Interessierte seither alles Wissenswerte über den Verein und sein Angebot.

7. Februar 1998

Der 2. Vorsitzende Georg Eberhardt wird wegen seiner langjährigen Verdienste für den Fischereiverein zum Ehrenmitglied des Vorstands ernannt. Er scheidet aus dem Vorstand aus; Karl Hufschmied wird neuer 2. Vorsitzender.

15. September 1997

Der Fischereiverein mietet Räumlichkeiten im Gebäude Schlachthausstraße 20; nach umfangreichen Renovierungsarbeiten ist dort fortan die Geschäftsstelle des Vereins untergebracht.

Frühjahr 1996

Der Fischereiverein wird Mitglied im Verband für Fischerei und Gewässerschutz in Baden-Württemberg e.V. (Stuttgart).

1. Januar 1994

Ein weiteres Fischwasser kann gepachtet werden. Der See III ist mit seinen 23 ha ein wahres "Prachtstück" eines Baggersees.

17. Mai 1990

Der Fischereiverein erwirbt das letzte Teilstück des See I (nunmehr insgesamt 8,5 ha).

1990

25 Jahre Fischereiverein - dieses Jubiläum wird mit einer Veranstaltungsreihe in Geislingen begangen, u. a. mit der Ausstellung "Fischwaid in unserer Region". Die Vereinsgeschichte wird im Rahmen einer umfangreichen Festschrift gewürdigt.

Frühjahr 1981

Auf Grundlage des neuen baden-württembergischen Fischereigesetzes führt der Fischereiverein einen Vorbereitungslehrgang auf die erste staatliche Fischerprüfung durch. Bis zum Jahr 1981 hatte der Verein seit Vereinsgründung jährlich einen Lehrgang auf die verbandsinterne bayerische Sportfischerprüfung durchgeführt.

16. Januar 1977

Der Fischereiverein bekommt zum ersten Mal seit seiner Gründung einen neuen Vorsitzenden: Der bisherige 2. Vorsitzende Heinz Höche folgt auf Hans Swoboda, Georg Eberhardt wird neuer 2. Vorsitzender.

29. November 1975

10 Jahre Fischereiverein - dieses Jubiläum wird im Rahmen eines Jubiläums-Fischerballs gefeiert. Eine kurze Festschrift zeigt die positive Entwicklung des Vereins in den vergangenen zehn Jahren auf.

11. Juni 1975

Den Vereinsverantwortlichen gelingt der Erwerb des See I (damals 5,5 ha); der notarielle Kaufvertrag wird unterzeichnet.

1. Januar 1969

Der Fischereiverein wird Mitglied im Fischereiverband Schwaben e.V. (Augsburg).

17. März 1968

Die lange Suche der Vereinsverantwortlichen nach einem geeigneten Fischwasser hat ein erfolgreiches Ende; ein erster Pachtvertrag über den See I (damals 4 ha) und den See II (er gleicht damals noch einer "Pfütze") wird geschlossen. Den Mitgliedern stehen damit endlich eigene Gewässer zur Verfügung.

2. März 1968

Theo Schmidt wird wegen seiner Leistungen und Verdienste um den Aufbau des Fischereivereins zum ersten - und für mehrere Jahrzehnte einzigen - Ehrenmitglied ernannt.

Frühjahr 1966

Der Fischereiverein wird Mitglied im Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V. (Stuttgart); die Mitgliedschaft endet nach einigen Jahren wieder.

9. Juli 1965

Der Fischereiverein Geislingen und Umgebung wird auf Initiative des Geislinger Geschäftsmanns Theo Schmidt im Gasthaus "Glocke" gegründet; der Verein hat achtzehn Gründungsmitglieder.