Der Weg zum Angeln

Allgemeines

Wer in Deutschland angeln möchte, braucht hierfür einen staatlichen Fischereischein. Wie den Führerschein bekommt man diesen nur, wenn man zuvor eine Prüfung besteht. Diese Prüfung, die staatliche Fischerprüfung, findet in Baden-Württemberg zweimal im Jahr statt.

 

Die Prüfung ist - mit etwas Fleiß und Ausdauer - machbar. Die Durchfallquote liegt für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer landesweit bei etwa 10 Prozent.

 

Die staatliche Fischerprüfung kann bereits ab 10 Jahren abgelegt werden; mit etwas familiärer Unterstützung haben auch Kinder selten Probleme mit dem Bestehen der Prüfung.

 

Für Jugendliche und Kinder zwischen 10 und 16 Jahren kann als weitere Möglichkeit bei der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung ein Jugend-Fischereischein beantragt werden. Hierzu ist keine Prüfung erforderlich. Allerdings dürfen die Jugendlichen nur unter strenger Aufsicht eines erwachsenen Fischereischeininhabers angeln gehen. 

Die Ausbildung beim Fischereiverein Geislingen

Um an der Fischerprüfung teilnehmen zu dürfen, muss vorher ein 30-stündiger Vorbereitungslehrgang absolviert werden.

 

Für Geislingen und seine weitere Umgebung organisiert der Fischereiverein Geislingen - bereits seit dem Jahr 1965 - jedes Jahr einen solchen Lehrgang, jeweils in Zusammenarbeit mit dem Landesfischereiverband Baden-Württemberg.

 

Angeln ist ein wunderschöner Zeitvertreib für jedermann, ob jung oder alt. Wir haben in den vergangenen Jahrzehnten bereits weit über tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen möglichen Alterstufen erfolgreich auf die staatliche Fischerprüfung vorbereitet und so in die Welt der Fischerei eingeführt.

 

Die angehenden Fischerinnen und Fischer lernen bei uns den nötigen Prüfungsstoff und bekommen von unseren erfahrenen Ausbildern darüber hinaus wertvolle Hinweise für die Praxis.

 

Der Lehrgang ist in fünf Fachgebiete aufgeteilt:

  • Allgemeine Fischkunde und Fischkrankheiten
  • Spezielle Fischkunde
  • Gewässerökologie und Fischhege
  • Gerätekunde
  • Fischereirecht, Tier- und Naturschutz

Neben den nötigen theoretischen Grundlagen legen wir großen Wert auf die praktische Ausbildung, insbesondere über:

  • Aufbau und Bedienung des Angelgeräts (Wurfübungen)
  • Knotenbinden
  • Waidgerechtes Töten, küchenfertiges Vorbereiten und auch Zubereiten des Fangs

Unser Lehrgang im Herbst 2018

Der Lehrgang startet im September 2018 und geht bis November 2018; er findet jeweils Freitagabends und Samstagnachmittags statt. Weitere Informationen werden im Frühjahr 2018 an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Für die Fischerprüfung im Frühjahr 2018 bieten wir keinen Lehrgang an.

Bei Fragen können Sie sich selbstverständlich jederzeit gern an uns wenden.

Unsere Ausbilder

Günther Stahl

Lehrgangsleiter,

Gewässerökologie

Mobil: 0 15 20 / 90 71 690

E-Mail


Christof Kehle

Fischereirecht, Tier- und Naturschutz

Telefon: 07 11 / 64 51 80 80

Mobil: 01 78 / 23 45 978

E-Mail


Helmut Mühleiß

Gerätekunde, Versorgung und Verwertung des Fangs

Telefon: 0 71 62 / 4 13 45

E-Mail


Thomas Hampe

Spezielle Fischkunde

Mobil: 01 74 / 33 69 112

E-Mail

 


Hubert Forster

Allgemeine Fischkunde, Fischkrankheiten

Telefon: 0 71 62 / 4 30 40